Schrägsitzabsperrventil

Produkt

Y-type globe valve 503N

Für alle flüssige, pulverartige oder gasförmige Medien. Besonders geeignet für Hochdruck. Option: Faltenbalg für gefährliche Medien.

Weniger Druckverlust.

DN 8 bis DN 400
1/4" bis 16"
PN 10 bis PN 420
150 bis 2500 lbs

Typ :503

Funktion Schrägsitzabsperrventil

♦ Absperr- oder Regelungsventil in Linie

Herstellung Schrägsitzabsperrventil

  • Materialen : C-Stahl (CS), Edelstahl (SS), Duplex & Super Duplex, Titan (Ti), Zirkonium (Zr), Uranus® B6, Tantal (Ta), Nickel (Ni), Hastelloy®, Incoloy® & Inconel, Monel
  • Konstruktion Schweisstechnik, Gusstechnik, Aus dem Vollen (Monoblock)

Verwendung Schrägsitzabsperrventil

Bezeichnung & Option

Y-type globe valve 503N

DN 8 bis DN 400
1/4" bis 16"
PN 10 bis PN 420
150 bis 2500 lbs

Dichtung

– Abfluß der Flüssigkeit, durch das Innenprofil des Körpers unterstützt
– Kegel metallisch oder weichdichtend
– Stellungsanzeige
– Geschraubte Stopfbuchse, selbsnachstellbar mit Tellerfeder
– Anschluss mit festen Flanschen
– in Übereinstimmung mit DGRL 97/23/EG

Betätigung

Handrad, doppeltwirkender- bzw. einfachwirkender pneumatischer Antrieb (je nach DN, PN und/oder Hub), elektrischer bzw. hydraulischer Antrieb, Druckluftmotor.

Verschluss

Kegel

Optionen Schrägsitzabsperrventil

Achtung : einige Optionen sind nicht gleichzeitig anwendbar
– Anpassung jeder Anschlussart
– Hartpanzerung der Dichtfläche je nach Betriebsbedingungen
– Ringdichtung im Kegel
– auswechselbarer Sitz
– Vakuumdichtheit
– Spindelabdichtung mit Faltenbalg
– zusätzliche Stutzen zur Entleerung oder Reinigung
– Firesafe Design
– Heizmantel
– Dichtungen und Packungen mit FDA-Zulassung
– Stopfbuchse mit Leckage-Überwachung
– Oberfläche innen und/oder aussen poliert
– Endschalter oder Detektoren
– pneumatischer Antrieb gespeist mit trockener Luft
– Nothandbetätigung am pneumatischen Antrieb
– Luftzylinder aus Edelstahl
– Blockierung des Antriebs in geschlossener Lage (Sicherheit)
– Verriegelung der Handbetätigung
– Kettenrad
– Handrad mit Verlängerung, ggf. mit Kardangelenk
– Handbetätigung auf ISO-Grundplatte, nachträgliche Ausrüstung eines Antriebs erleichtert
– elektrischer Antrieb mit Ort/Fernsteuerung
– zusätzlicher Einbau einem By-pass-System, jenach DN/PN

Pdf Datenblatt

Download (PDF, 578KB)